Alltagshelfer für Senioren

Je älter wir werden, desto mehr Einschränkungen gibt es im Alltag. Dinge, die vor Jahren noch einfach waren, scheinen nun zu einer unüberwindbaren Hürde geworden zu sein. Jedoch möchte man seine Selbstständigkeit nicht aufgeben.

Kleine Helfer können den Alltag durchaus einfacher machen. Damit ist beispielsweise ein Blutdruckmessgerät oder ein Blutzuckermessgerät gemeint. Hierbei geht es in erster Linie um die Unterstützung in der eigenen Vorsorge, um seinen Gesundheitszustand selbst überwachen zu können.

Einige dieser Gegenstände können sogar über die Pflegekasse abgerechnet werden. Natürlich nur, wenn es bereits eine Pflegestufe gibt. Ansonsten muss man die Finanzierung in die eigenen Hände nehmen.

Was hilft wirklich im Alltag

Häufig machen kleine Aufgaben wie das Bücken den Alltag unnötig schwer. Der Stift, der heruntergefallen ist, kann nicht so einfach aufgehoben werden. Damit man nicht auf andere angewiesen ist, kann man sich einen Greifarm zulegen.

Er ist wie eine Verlängerung des Armes und kann kleine Gegenstände schnell und einfach aufheben. Man muss sich nicht mehr bücken und ist nicht auf fremde Hilfe angewiesen. Ein einfacher und dennoch effektiver Helfer.

Probleme in den Knien oder Beinen können die Ursache dafür sein, dass man nicht mehr so leicht aufstehen kann. Gerade bei einem Gang auf die Toilette kann das schnell zu einem Problem werden.

Hierfür gibt es zwei Möglichkeiten. Zum einen kann man sich eine Toilette einbauen lassen, die deutlich höher ist als das Standardmodell. Das Aufstehen fällt einfacher, da man nicht mehr zu tief sitzen muss.

Die andere Variante wäre ein Griff an der Wand. Dieser wird fest mit Schrauben und Dübeln montiert. An diesem kann man sich dann hochziehen. Die Beine werden auf die Weise effektiv entlastet und das Gewicht wird verlagert.

Auch lesenswert:  Seniorenreisen in Deutschland

Zum Anziehen von Socken oder Schuhe gibt es ebenfalls entsprechende Produkte. Das spart das Bücken oder Runterbeugen. Die Helfer sorgen aber dafür, dass der Socken oder der Schuhe genau dasitzt, wo er hin soll.

Das Lesen kann trotz einer entsprechenden Brille sehr schwer werden. Die Buchstaben sind einfach zu klein oder zu eng nebeneinander geschrieben. Eine einfache Lupe kann hier helfen, damit man auf das Lesen nicht verzichten muss.

Es gibt viele Gegenstände, die den Alltag von Senioren besser machen können. Mit ein wenig Kreativität muss man auf seine Selbstständigkeit nicht verzichten und kann den täglichen Ablauf alleine meistern.